Schweigemarsch am Fr. 24. Mai 2019, 16:45 Uhr


Solidarität mit verfolgten Christen ist eine Pflicht für Alle die an Christus glauben!

Schweigemarsch Fr. 24. Mai 2019, 16:45 Uhr, Treffpunkt Stephansplatz

CIN Schweigemarsch

Begleitet von prominenten Geistlichen aus den Schwerpunktländern

18:00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst für verfolgte Christen
mit kath. Bischof Werner Freistetter, evang. Alt-Bischof Herwig Sturm sowie evang. Pfarrer Wilfried Fussenegger.

Gelebte Anteilnahme der KMB mit CIN (Christen in Not)

Christen in Not

Aufruf zur Teilnahme an der Aktion von CIN

Diesem Anliegen sollte die KMB besondere Bedeutung schenken, denn wer, wenn nicht wir, soll für diese verfolgten Christen das Menschenrecht auf Glaubensfreiheit und Gerechtigkeit fordern und die Öffentlichkeit wach rütteln und auf das Leid von Millionen Christen aller Kontinente aufmerksam zu machen.
Die Menschen bei uns sollen wissen, dass unsere Solidarität mit allen verfolgten Christen eine große Zuversicht und Hilfe darstellt, ihren Glauben zu leben, damit sie in der Bedrängnis unter meist muslimischen Extremisten nicht verzweifeln. Wir im Westen sollten im Licht der Wahrheit auch Unrecht benennen, wo Christen darunter leiden.

Wer seinen bedrängten Geschwistern im Glauben nahe ist, der ist auch Christus nahe: Denkt an die Gefangenen, als ob ihr selbst mit ihnen im Gefängnis wärt! Denkt an die Misshandelten, als ob ihr die Misshandlungen am eigenen Leib spüren würdet! (Hebr.13,3)

Komm auch Du zum Einsatz für unsere verfolgten Brüder und Schwestern!

Fotos: CIN, KMB
Bericht: Wilhelm Weiss